LCB auf der Leipziger Buchmesse

Im November diesen Jahres wird es zehn Jahre her sein, daß im Abkommen von Dayton das Ende des Krieges in Bosnien besiegelt wurde. Noch immer ist die Lage im ehemaligen Jugoslawien fragil, um das mindeste zu sagen. Gemeinsam mit der Leipziger Messe haben wir sechs Autorinnen und Autoren, die auf die eine oder andere Weise mit diesem Konflikt verbunden sind, gebeten, einen Vortrag mit individuellen Erfahrungs- (Hoffnungs-?) Berichten zu diesem Friedensprozess zu schreiben. Die Ergebnisse werden auf der Leipziger Buchmesse im „Café Europa“ präsentiert:

Donnerstag, 17. März 2005
14 Uhr Dragan Velikic, Moderation: Dieter Heß (Bayerischer Rundfunk)
15 Uhr Manon Uphoff, Moderation: Dieter Heß
 
Freitag, 18. März 2005
14 Uhr Dubravka Ugresic
Dubravka Ugresic
, Moderation: Lothar Müller (Süddeutsche Zeitung)
15 Uhr Richard Wagner, Moderation: Thomas Geiger (LCB)
16 Uhr Podiumsdiskussion mit Dubravka Ugresic, Nenad Velikovic, Dragan Velikic, Lawrence Norfolk, Moderation: Marie Sagenschneider (Deutschlandradio Berlin)
 
Samstag, 19. März 2005
14 Uhr Lawrence Norfolk, Moderation: Lothar Müller (Süddeutsche Zeitung)
15 Uhr Nenad Velickovic
Nenad Velickovic
, Moderation: Hans-Joachim Neubauer (Rheinischer Merkur)

Im „Forum junger Autoren“ stellt Ulrich Janetzki wieder sechs junge Schriftstellerinnen und Schriftsteller vor: Milena Oda, Theresa Pak, Donata Rigg, Tobias Rohe, Johanna Schwedes und Nikolai Vogel lesen am Freitag, den 18 März zwischen 11.30 und 15.00 Uhr im Glashallenforum der Messehallen. An gleicher Stelle diskutieren vorher (Freitag 10.30 Uhr - 11.30 Uhr) Teilnehmer der Internationalen Übersetzerwerkstatt 2005 ihre Beobachtungen zur aktuellen deutschen Literatur.

Logo: Leipziger Buchmesse

Ausstellungen

»Was uns verbindet« | Mila Teshaieva | Ausstellung: 31. Mai bis 25. August 2018

Portale

litport.de

dichterlesen.net

Zeitschrift

Spritz

Projekte

Krieg im Frieden. Internationales Dramatiker*innenlabor

DAS WEISSE MEER. Literaturen rund ums Mittelmeer

Übersetztercolloquium

Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis

Allons Enfants!

Netzwerk

Netzwerk der Literaturhäuser: literaturhaus.net

ARTE. Kulturpartner literaturhaus.net