„All mixed up“ in der Villa Aurora

„All Mixed Up“ ist der Titel einer Literaturbegegnung deutschsprachiger Autoren mit Schriftstellern aus den USA, die eines gemeinsam haben: sie sind in mehr als einer Kultur zu Hause. Aus den USA sind Chris Abani, Ana Menendez, Janet Sternburg, Junot Diaz und David Wong Louie dabei. Aus Deutschland und der Schweiz kommen Yoko Tawada, Aki Takase, Artur Becker, Melinda Nadj Abonji und Sherko Fatah. Als Stipendiatin der Villa Aurora nimmt Tzveta Sofronieva teil. Das erste Treffen findet am 23. und 24. April 2005 in der Villa Aurora im kalifornischen Pacific Palisades statt, das zweite Treffen wird im November im LCB sein. Neben Diskussionen werden die Autoren sich in öffentlichen Lesungen vorstellen.

In Zusammenarbeit mit dem Kreis der Freunde und Förderer der Villa Aurora e.V.

Ausstellung

Urbans Orbit – Einblicke in den Nachlass eines Übersetzers | Ausstellung. 20. Oktober 2017 – 9. Februar 2018

Portale

litport.de

dichterlesen.net

Zeitschrift

Spritz

Projekte

Krieg im Frieden. Internationales Dramatiker*innenlabor

DAS WEISSE MEER. Literaturen rund ums Mittelmeer

Übersetztercolloquium

Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis

Netzwerk

Netzwerk der Literaturhäuser: literaturhaus.net

ARTE. Kulturpartner literaturhaus.net