LCB-Logo

Quelle: http://www.lcb.de/news/0602_bruecke.htm

Ausschreibung: Brücke Berlin Preis der BHF-Bank Stiftung

Die BHF-BANK-Stiftung vergibt – in Zusammenarbeit mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und dem Literarischen Colloquium Berlin – im Mai 2006 zum dritten Mal den Literatur- und Übersetzungspreis „Brücke Berlin“. Der Preis würdigt ein bedeutendes zeitgenössisches Werk aus den Literaturen Mittel- und Osteuropas und seine herausragende Übersetzung ins Deutsche. Er ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert und geht je zur Hälfte an einen Autor oder eine Autorin und seine/n bzw. ihre/n deutsprachige/n Übersetzerin oder Übersetzer. Péter Esterházy, Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels, hat die Schirmherrschaft übernommen. Berücksichtigt werden für das Jahr 2006 literarische Werke aus den Literaturen Südosteuropas (Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Mazedonien, Moldawien, Rumänien, Serbien-Montenegro), die in deutscher Übersetzung nach 2001 in Buchform erschienen sind. Die BHF-BANK-Stiftung nimmt bis zum 31. Januar 2006 Eigenbewerbungen von Autoren und Übersetzern und Vorschläge Dritter (etwa von Verlagen, Literaturwissenschaftlern und Kritikern) entgegen (BHF-BANK-Stiftung, Wilhelm Burmester, Bockenheimer Landstraße 10, 60323 Frankfurt/Main, stiftung@bhf-bank.com). Die feierliche Preisverleihung findet am 17. Mai 2006 im Alten Museum in Berlin statt und ist mit einem Symposion zu Fragen der aktuellen Literatur in Mittel- und Osteuropa im LCB verbunden.