LCB-Logo

Quelle: http://www.lcb.de/news/0903_doderer.htm

1. DODERER-GESPRÄCH der Heimito von Doderer-Gesellschaft

Die Doderer-Forschung und die Narratologie. LCB, 25.3.2009, 15.00-18.00 Uhr

„Ein Werk der Erzählungskunst", so definiert Doderer einmal, „ist es um so mehr, je weniger man durch eine Inhaltsangabe davon eine Vorstellung geben kann.“ Die Erzähltechniken dieses Autors umfänglicher Romane wie filigraner Kürzestgeschichten haben die Forschung von Anfang an beschäftigt. Dieses mit dem Namen Dietrich Weber (1935 - 2008) verknüpfte Erbe soll im Rahmen dieser Tagung aufgenommen und durch Impulse aktueller erzähltheoretischer Strömungen bereichert werden. Referenten des 1. DODERER-GESPRÄCHS sind Prof. Dr. Ursula Kocher, Prof. Dr. Elisabeth Paefgen, Robert Walter (M. A.) (alle FU Berlin) sowie Dr. Franziska Mayer (LMU München). Die Vorträge werden sich mit Erzählen und Genealogie in Die Merowinger, Doderers Erzählexperimenten jenseits der Hauptwerke, dem Erzählen in Die Strudlhofstiege sowie mit Montage und Figurenimitation in Die erleuchteten Fenster und Die Dämonen auseinandersetzen.

Die Teilnahme ist kostenfrei möglich (um Anmeldung wird gebeten unter Robert_Walter@gmx.net oder Tel. 030/25016195). Das Programm kann online unter www.doderer-gesellschaft.org eingesehen und auf Anfrage zugesandt werden.