Die Schweiz auf Chinesisch

Sechs Bücher sind bislang im Rahmen der Reihe Schweizerischer Literatur im Shanghai Translation Publishing House erschienen, die das Literarische Colloquium Berlin und die Pro Helvetia initiiert haben.

Die Übersetzer, die Bücher von Hugo Loetscher, Peter Stamm, Monique Schwitter und Rolf Lappert ins Chinesische übersetzt haben und derzeit an "Vierzig Rosen" von Thomas Hürlimann, "Tauben fliegen auf" von Melinda Nadj Abonji, "Ein perfekter Kellner" von Alain Claude Sulzer und "Die melodielosen Jahre" von Peter Weber arbeiten, sind in diesem Jahr gemeinsam mit Pei Shengli, dem Lektor, der im Verlag die Reihe betreut, zu Gast am Internationalen Literaturfestival im schweizerischen Leukerbad.

Wie es um die Rezeption deutschsprachiger, insbesondere schweizerischer Literatur in China steht und wo Glück und Tücken beim Vermitteln zwischen zwei so weit voneinander entfernten Sprach- und Kulturräumen liegen, davon soll in dieser Veranstaltung (Leukerbad, 8.7.2012, 11 Uhr) die Rede sein.

In Kooperation mit dem Internationalen Literaturfestival Leukerbad und der Pro Helvetia.

LogoLogo

 

Ausstellung

Urbans Orbit – Einblicke in den Nachlass eines Übersetzers | Ausstellung. 20. Oktober 2017 – 9. Februar 2018

Portale

litport.de

dichterlesen.net

Zeitschrift

Spritz

Projekte

Krieg im Frieden. Internationales Dramatiker*innenlabor

DAS WEISSE MEER. Literaturen rund ums Mittelmeer

Übersetztercolloquium

Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis

Netzwerk

Netzwerk der Literaturhäuser: literaturhaus.net

ARTE. Kulturpartner literaturhaus.net