LCB-Logo

Quelle: http://www.lcb.de/news/1603_lcb-auf-der-leipziger-buchmesse-2016.htm

LCB auf der Leipziger Buchmesse 2016

  1. Übersetzerzentrum
  2. Grenzgänger
  3. „Im Brennpunkt“
  4. Prosaprognosen

LCB auf der Leipziger Buchmesse (1)
Übersetzerzentrum

Freitag, 18. März 2016, 11.00 Uhr im Übersetzerzentrum, Halle 4, Stand E500:

„Regentonnenvariationen”.
Ein Gespräch über die Resonanzräume der aus dem Deutschen übersetzten Literatur und die Bedingungen, unter denen sie entstehen.
Moderation: Jürgen Jakob Becker

Freitag, 18. März 2016, 12.00 Uhr im Übersetzerzentrum, Halle 4, Stand E500:

Üb ersetzen!
Modelle der Aus- und Weiterbildung für Literaturübersetzer in Europa.

Mit Ton Naaijkens, Thomas Brovot, Karsten Kredel.
Moderation: Maria Hummitzsch
.

Zur Literaturübersetzerin wird man nicht über Nacht. Die Fremdsprachenkenntnisse, die Kunst der Interpretation, das Handwerk der Recherche, den eigenen Lektürekanon und die Schreibkompetenz in der Muttersprache stetig zu erweitern, all dies gehört zum Profil. Um die fürs Übersetzen nötigen Kompetenzen und Erfordernisse zu beschreiben, die Methoden der Ausbildung weiterzuentwickeln und arrivierte Literaturübersetzer in Weiterbildungsmodelle einzubeziehen, haben sich Institutionen aus sechs europäischen Ländern in einer „strategischen Partnerschaft” (www.petra-e.org) zusammengetan. Im Sommer 2016 wird ein „Rahmenplan für die Aus- und Weiterbildung von Literaturübersetzern” vorgestellt. Veranstalter: Deutscher Übersetzerfonds und Petra-E, gefördert von Erasmus+ (EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport).

LCB auf der Leipziger Buchmesee (2)
Grenzgänger

Gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung und ARTE präsentiert das LCB auf der Leipziger Buchmesse neue Bücher, Filme oder Hörfunkbeiträge, die im Rahmen des „Grenzgänger“-Programms gefördert wurden. Folgende Autoren, Regisseure und Werke stellen wir dieses Jahr am ARTE-Stand (Glashalle, Empore, Stand 11) vor:

Donnerstag, 17. März 2016, 12.00 Uhr
Unterwegs in Polen. Der Journalist Frank Meyer im Gespräch mit dem Autor Peter Henning („Die Chronik des verpassten Glücks“)

Freitag, 18. März 2016, 12.00 Uhrr
Unterwegs in Ägypten und Tunesien. Die Übersetzerin Larissa Bender im Gespräch mit der Autorin Julia Gerlach („Der verpasste Frühling. Woran die Arabellion gescheitert ist“)

Samstag, 19. März 2016, 12.00 Uhr
Unterwegs in Kosovo. Der Literaturkritiker Tobias Lehmkuhl im Gespräch mit dem Autor Jan Böttcher („Y”)

Logo

LCB auf der Leipziger Buchmesee (3)
„Im Brennpunkt“

Aktuelle politische Debatten stehen im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe „Im Brennpunkt“ des Auswärtigen Amts, der Leipziger Buchmesse und des LCB. Die Reihe lädt zur Diskussion aktueller politischer Brennpunkte ein. In diesem Jahr drehen sich die Veranstaltungen um den Konflikt um die Ukraine, um Europas neue Nationalismen und die Situation in Frankreich nach den Attentaten vom November 2015. Die Veranstaltungen finden im Café Europa statt (Halle 4, Stand E401).

Podiumsdiskussionen

17. März 2016, 14 – 15 Uhr. Im Brennpunkt – Der Konflikt um die Ukraine
Andrii Portnov (Berlin), Jurko Prochasko (Lemberg), Sofia Andruchowytsch (Iwano-Frankiwsk)
Moderation: Natascha Freundel (Norddeutscher Rundfunk)

18. März 2016, 14 – 15 Uhr. Im Brennpunkt – Frankreich nach den Anschlägen
Jérôme Ferrari (Paris), Julia Gerlach (Berlin), Stefan Hertmans (Brüssel)
Moderation: Joseph Hanimann (Süddeutsche Zeitung)

19. März 2016, 14 – 15 Uhr Im Brennpunkt – Europas neue Nationalismen
György Dragomán (Budapest), Elena Chizhova (St. Petersburg), Christoph Dieckmann (Berlin), Beate Grzeski (Berlin). Moderation: Jens Bisky (Süddeutsche Zeitung)

Lesungen

17. März 2016, 15 Uhr: Sofia Andruchowytsch liest aus dem Roman „Der Papierjunge“
Moderation: Natascha Freundel (NDR)

18. März 2016, 16 Uhr: Stefan Hertmans liest aus „Der Himmel meines Großvaters“
Moderation: Julia Encke (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

19. März 2016, 11 Uhr: György Dragomán liest aus dem Roman „Der Scheiterhaufen“
Moderation: Thomas Geiger (LCB)

Eine Veranstaltung der Leipziger Buchmesse in Zusammenarbeit mit dem LCB. Mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts.

Logo

LCB auf der Leipziger Buchmesse (4)
Prosa Prognosen

Im Rahmen der Veranstaltung Prosa Prognosen präsentiert das LCB gemeinsam mit der Leipziger Buchmesse am Freitag, dem 18. März 2016 ab 15.00 Uhr im Konferenzraum der Messehalle 5 die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Autorenwerkstatt Prosa 2015.

Artur Dziuk (Berlin), Andreas Lehmann (Mainz), Sascha Macht (Leipzig), Anaïs Meier (Basel), Markus Mittmansgruber (Wien), Valentin Moritz (Berlin), Barbara Schibli (Zürich), Christian Schloyer (Nürnberg), Serdar Sezenoglu (Berlin), Corinna Sigmund (Berlin) und Jule Sonnentag (Stuttgart) werden von den Werkstattleitern Inka Parei und Thorsten Dönges vorgestellt. Zur Veranstaltung liegt das neue Heft der Zeitschrift Sprache im technischen Zeitalter vor, in dem Auszüge aus den Manuskripten aller Teilnehmer nachzulesen sind.

Logo: Leipziger Buchmesse