Das LCB auf der Frankfurter Buchmesse 2017

Grenzgänger (ARTE-Stand, Halle 4.1, Stand D 10)

Gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung und ARTE präsentiert das LCB neue Bücher, die im Rahmen des Grenzgänger-Programms gefördert wurden. Folgende Autorinnen und Autoren stellen wir diesen Herbst vor:

12. Oktober, 12h
Unterwegs in Russland, Georgien und Aserbaidschan.
Die Literaturkritikerin Wiebke Porombka im Gespräch mit Angela Steidele (»Anne Lister. Eine erotische Biographie«)

13. Oktober, 12h
Unterwegs in Bosnien und Herzegowina.
Thorsten Dönges vom Literarischen Colloquium Berlin im Gespräch mit Robert Prosser (»Phantome«)

14. Oktober, 16h
Unterwegs in China und Vietnam.
Der Kulturredakteur Ulrich Gutmair (taz) im Gespräch mit Imke Müller-Hellmann (»Leute machen Kleider. Eine Reise durch die globale Textilindustrie«)

Weltempfang – Zentrum für Politik, Literatur und Übersetzung (Halle 3.1, Stand L 25)

11. Oktober, 11.30h
Übersetzermacht und -verantwortung: Elmar Tophoven und Emil Charlet
Podiumsdiskussion mit Patricia Klobusiczky, Andrea Prins und Erika Tophoven
Moderation: Jürgen Jakob Becker
Eine Veranstaltung des Institut Français Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Übersetzerfonds (DÜF). Gefördert aus dem Elmar-Tophoven-Mobilitätsfonds des DÜF und der DVA-Stiftung.

13. Oktober, 15h
Nationalkonservative in Polen: Wandel in der Kulturpolitik
Podiumsdiskussion mit Martin Pollack, Krzysztof Koehler und Małgorzata Sikorska-Miszczuk
Moderation: Peter Oliver Loew
In Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse.

 

Logo

Logo

Logo

Logo

Ausstellungen

Urbans Orbit – Einblicke in den Nachlass eines Übersetzers | Ausstellung. 20. Oktober 2017 – 9. Februar 2018

Tina Brenneisen: Das Licht, das Schatten leert - 08. Juli - 13. Oktober 2017

Portale

litport.de

dichterlesen.net

Zeitschrift

Spritz

Projekte

Krieg im Frieden. Internationales Dramatiker*innenlabor

DAS WEISSE MEER. Literaturen rund ums Mittelmeer

Übersetztercolloquium

Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis

Netzwerk

Netzwerk der Literaturhäuser: literaturhaus.net

ARTE. Kulturpartner literaturhaus.net