Ausschreibung

Bühne frei für Übersetzer!

DÜF-Seminar im LCB, 11.-13. Mai 2012

Jedes Buch, jedes Theaterstück ist für den Übersetzer eine Abenteuerreise, die er allein in seinem Kämmerlein zurücklegt. Dabei machte es oft auch Lesern Spaß, könnten sie miterleben, was der Übersetzer unterwegs über Sprache und Literatur erfährt. Bloß – wie verpack ich das? Was sind präsentable Anekdoten, womit fessle ich ein Publikum? Und der Auftritt – wohin mit Armen und Beinen, wie lese und was erzähle ich?

Ein Workshop des Deutschen Übersetzerfonds im LCB stimmt ein aufs übersetzerische Show-Business. Die Themen: Textauswahl, Dramaturgie einer Lesung; Auftritt mit und ohne Autor; Lesetraining; Übersetzer als Moderator, als Dolmetscher; Absprachen, Honorare; Vorbereitung vor Ort.

Seminarleitung: Frank Günther und Rosemarie Tietze.
Teilnahmevoraussetzung: mindestens zwei übersetzte Bücher.

Die Seminarteilnahme inklusive Unterkunft ist kostenlos. Fahrtkosten werden nach Möglichkeit erstattet. Interessierte Bewerber reichen Vorschläge für zwei unterschiedliche Lesungen (je eine halbe Seite) und eine kurze Biobibliographie (beides in dreifacher Ausfertigung) ein.

Einsendeschluss: 20. März 2012. Stichwort „Bühne frei für Übersetzer”

Deutscher Übersetzerfonds
c/o Literarisches Colloquium Berlin
Am Sandwerder 5
14109 Berlin

Weitere Seminarangebote des Deutschen Übersetzerfonds unter www.uebersetzerfonds.de.

Logo

Ausstellung

Urbans Orbit – Einblicke in den Nachlass eines Übersetzers | Ausstellung. 20. Oktober 2017 – 9. Februar 2018

Portale

litport.de

dichterlesen.net

Zeitschrift

Spritz

Projekte

Krieg im Frieden. Internationales Dramatiker*innenlabor

DAS WEISSE MEER. Literaturen rund ums Mittelmeer

Übersetztercolloquium

Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis

Netzwerk

Netzwerk der Literaturhäuser: literaturhaus.net

ARTE. Kulturpartner literaturhaus.net