Ausschreibung

Zur Seite gesprungen

DÜF-Seminar für Literaturübersetzer und Lektoren (Belletristik und Essayistik aus allen Sprachen) vom 10. bis 13. Mai 2017 im LCB

Seminarleitung: Svenja Becker (Übersetzerin) und Jürgen Dormagen (Lektor)

Literaturübersetzer und Lektoren haben vieles gemeinsam. Beide arbeiten am selben Text, beide  gehen auch ohne spezifische Ausbildung gerne ihrem Beruf nach. Beide lernen, indem sie es tun, beide lernen voneinander. Doch genau dies kommt im Alltag häufig zu kurz. Fortbildung findet,  wenn überhaupt, getrennt statt, die Partner wissen zu wenig von der Arbeit und den Bedürfnissen des anderen. Das Seminar dient dem Austausch zwischen Übersetzern und Lektoren im Sinne eines  professionellen Miteinanders. Was erwartet die andere Seite? Welchen Zwängen ist sie ausgesetzt? Wofür sollte man Verständnis haben, und wer hat wofür die Verantwortung? Im Mittelpunkt steht die gemeinsame Arbeit an den eingereichten Texten. Neben grundsätzlichen Fragen des übersetzerischen und lektorierenden Handwerks wird es darum gehen, die Texte mit dem Blick auch des »anderen« einzuschätzen, beliebte Vorurteile zu beleuchten, Stärken, Schwächen und Möglichkeiten zu erkennen und Änderungsvorschläge plausibel, kritische Anmerkungen konstruktiv zu formulieren.

Bewerbungen sind bis zum 6. März 2017 an den DÜF zu richten, Details dazu unter www.uebersetzerfonds.de.

Logo

Ausstellung

Tina Brenneisen: Das Licht, das Schatten leert - 08. Juli - 13. Oktober 2017

Portale

litport.de

dichterlesen.net

Zeitschrift

Spritz

Projekte

Übersetztercolloquium

Übersetztercolloquium

Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis

Netzwerk

Netzwerk der Literaturhäuser: literaturhaus.net

ARTE. Kulturpartner literaturhaus.net