Regentonnenvariationen. Deutschsprachige Literatur aktuell

Internationales Übersetzertreffen 13. - 20. März 2016

Zum internationalen Treffen der Übersetzer deutscher Literatur laden wir wie in den Vorjahren gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung, dem Goethe Institut, der S. Fischer Stiftung und der Stiftung Pro Helvetia ein. 30 Übersetzer aus 24 Ländern, die die deutschsprachige Literatur in 22 verschiedene Sprachen übertragen, nehmen daran teil. Nach einem mehrtägigen Seminarprogramm im LCB besuchen wir die Leipziger Buchmesse.

Die Teilnehmer: Ton Naaijkens (Niederlande), Annika Ruth Persson (Schweden), Jørgen Herman Honrad und Judyta Preis (Dänemark), Brigitte Déchin (Frankreich), Patricia Bujan Otero (Spanien), Theo Votsos (Griechenland), Ioanna Avramidou (Griechenland), Gordana Timotijević (Serbien), Tina Štrancar (Slowenien), Ana Jasmina Oseban (Slowenien), Elizabeta Lindner (Mazedonien) Urszula Poprawska (Polen), Chrystyna Nazarkevich (Ukraine), Sergej Moreino (Lettland), Witali Serow (Rußland), Elena Dimitrova (Bulgarien), Tamar Rekk-Kotrikadze (Georgien), Alta Price (USA), Philip Boehm (USA), Rosvitha Friesen Blume (Brasilien), Julia Ciasca Brandão (Brasilien), Macarena Mohamed (Argentinien), Marc Joseph Christian Infante (Dominikanische Republik), Jonathan Nieraad (Israel), Mahmoud Hassanein (Ägypten), Subroto Saha (Indien), Veriana Devi (Indonesien), Han Ruixiang (China), Minya Lin (Taiwan).

Auf der Leipziger Buchmesse findet eine Diskussion mit ausgewählten Teilnehmern über die aktuelle deutsche Literatur in Übersetzung statt.


Logo: Robert Bosch Stiftung

Logo: Goethe Institut

Logo: S. Fischer Stiftung

Logo: Traduki

Logo: Pro Helvetia

Ausstellungen

hallo

Portale

litport.de

dichterlesen.net

Zeitschrift

Spritz

Projekte

Übersetztercolloquium

Übersetztercolloquium

Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis

Netzwerk

Netzwerk der Literaturhäuser: literaturhaus.net

ARTE. Kulturpartner literaturhaus.net