LCB-Programm am 23.02.2006

Donnerstag
Februar
10 - 17 Uhr
23.02.2006

Stilfragen

Übersetzerseminar zur Geschichte der deutschen Literatursprache

 

Fortsetzung unserer Veranstaltungsreihe zur Geschichte der deutschen Literatursprache. Das ganztägige, sprachübergreifend konzipierte Seminar beschäftigt sich mit unter-schiedlichen Aspekten des Stils. Übersetzer historischer oder mit alten Sprachmustern spielender Texte und alle Interessierten sollen hier Anregungen finden, welche Quellen sich für die Gestaltung eines „alten“ Deutsch nutzen lassen. Anne Betten begibt sich in ihrem Vortrag „Direkte Rede und episches Erzählen im Vergleich“ auf eine syntaktische Reise durch fünf Jahrhunderte (1500-2000). Ulla Fix fragt in Heines „Harzreise“ und dem Trivialroman „Leidenschaft und Liebe“ von Clauren nach typischen Stilmitteln des 19. Jahrhunderts. Ein Werkstatt-Teil wird die Veranstaltung beschließen. Gabriele Leupold und Eveline Passet leiten das Seminar. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erbeten per mail an becker@lcb.de oder Fax 030-81699619. 8 Euro Unkostenbeitrag für einen Imbiß und Getränke.

Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur.

Ausstellung

»Was uns verbindet« | Mila Teshaieva | Ausstellung: 31. Mai bis 25. August 2018

Portale

litport.de

dichterlesen.net

Zeitschrift

Spritz

Projekte

Krieg im Frieden. Internationales Dramatiker*innenlabor

DAS WEISSE MEER. Literaturen rund ums Mittelmeer

Übersetztercolloquium

Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis

Allons Enfants!

Netzwerk

Netzwerk der Literaturhäuser: literaturhaus.net

ARTE. Kulturpartner literaturhaus.net