Graham Hains: INK –The Stadtsprachen Potraits. Bildnisse internationaler Autor*innen aus Berlin | Ausstellung 16. Februar bis 25. Mai 2018

Ausstellung

INK –The Stadtsprachen Potraits
Graham Hains

Bildnisse internationaler Autor*innen aus Berlin
16. Februar bis 25. Mai 2018

Der preisgekrönte australische Fotokünstler Graham Hains bereist seit seiner Kindheit die Welt. Auf Einladung des Literaturfestivals Stadtsprachen und des stadtsprachen magazins porträtiert er seit 2015 Berlins internationale Autorinnen und Autoren, bekannte wie kommende, aller Sprachen. Dabei lässt er die Akteure die Orte für seine Porträts selbst wählen.

Lesen Sie auch:
Martin Jankowski:
Graham HAINS: INK – The Stadtsprachen Portraits
in: stadtsprachen.de

Die Ausstellung wurde bei der diesjährigen HAFENREVUE am 16. Februar 2018 eröffnet. Vor und nach den Abendveranstaltungen bzw. mit Voranmeldung (unter 030-8169960) ist die Ausstellung im LCB bis zum 25. Mai zu sehen. Präsentiert vom Literarischen Colloquium Berlin und dem stadtsprachen magazin.

Logo

Ausstellung

Portale

litport.de

dichterlesen.net

Zeitschrift

Spritz

Projekte

Krieg im Frieden. Internationales Dramatiker*innenlabor

DAS WEISSE MEER. Literaturen rund ums Mittelmeer

Übersetztercolloquium

Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis

Allons Enfants!

Netzwerk

Netzwerk der Literaturhäuser: literaturhaus.net

ARTE. Kulturpartner literaturhaus.net