Chinesisch-Deutsches Schriftstellerforum
"Frühling der Barbaren": Internationales Treffen der Übersetzer·innen deutscher Literatur 2014
Chinesisch-Deutsches Schriftstellerforum
"Frühling der Barbaren": Internationales Treffen der Übersetzer·innen deutscher Literatur 2014
Chinesisch-Deutsches Schriftstellerforum
Teilnehmer·innen des Internationalen Treffen der Übersetzer·innen deutscher Literatur 2014
Chinesisch-Deutsches Schriftstellerforum
Teilnehmer·innen des Internationalen Treffen der Übersetzer·innen deutscher Literatur 2014 auf der Leipziger Buchmesse

Internationales Treffen der Übersetzer·innen deutschsprachiger Literatur

Bis zu 30 Übersetzerinnen und Übersetzer deutschsprachiger Literatur aus aller Welt erhalten im Rahmen eines einwöchigen Seminars die Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen der hiesigen Szene kennenzulernen und sich durch die persönlichen Kontakte zu Autor·innen, Verleger·innen und Kritiker·innen, aber auch zu Kolleg·innen in anderen Ländern in ein wachsendes Netzwerk einzubringen. Der Besuch der Leipziger Buchmesse inkl. Präsentation im dortigen Übersetzerzentrum ist eingeschlossen.

Das diesjährige Treffen fand vom 17.-24. März 2019 statt. In diesem Jahr nahmen 30 Übersetzerinnen und Übersetzer aus 27 Ländern teil, die die deutschsprachige Literatur in 24 verschiedene Sprachen übertragen. Nach einem mehrtägigen Seminarprogramm im LCB besuchten wir die Leipziger Buchmesse (Veranstaltung im Übersetzerzentrum am 22.3., 11 Uhr, Halle 4, Stand C505).

Mit dabei waren Anrila Spahija (Tirana), Ekaterina Voinova (Blagoevgrad, Bulgarien), Anda Bukvić Pažin (Zagreb), Elena Koneska Svetieva (Skopje), Tatjana Nabatnikova (Moskau), Paola Petrić (Belgrad), Bojana Denić (Belgrad), Anna Kierejewska (Warschau), Iva Kratochvilova (Brno), Mahmut Sami Türk (Sakarya, Türkei), Robert Csösz (Szeged), Roksolana Sviato (Kiew), Anne Kilpi (Mutala, Finnland), Enrico Ganni (Turin), Sarina Reina (Triest), Irene Dirkes (Utrecht), Sarah Raquillet (Berlin), Ibon Zubiaur (Berlin), Rosie Goldsmith (Wiltshire), Luise von Flotow (Ottawa), Cyrille Teumagou Ngako (Yaoundé/Kamerun), Aldo Medeiros (Rio de Janeiro), Simone Pereira Goncalves (Berlin), Laura Cecília Nicolás (Buenos Aires), Hend Asaad (Al-Malek, Ägypten), Han Ruixiang (Peking), Salman Abbas (Aligarh, Indien), Ariuntsetseg Ganbold (Ulanbaatar), Ashani Shalika Ranasinghe (Kelaniya, Sri Lanka), Anchalee Topeongpong (Bangkok), Gulnoza Nabieva (Taschkent), dazu die Teilnehmer·innen des deutsch-polnischen Programms »Kraniche / ŻURAWIE«: Aleksandra Arndt, Judyta Klimkiewicz, Katarzyna Kończal, Marlena Breuer, Bożena Meske und Barbara Sauser.

Das Internationales Treffen der Übersetzer·innen deutschsprachiger Literatur wird im November 2019 erneut ausgeschrieben. Genauere Infos finden sich dann an dieser Stelle.

Das Internationale Übersetzertreffen wird gefördert von TOLEDO – ein Programm der Robert Bosch Stiftung und des Deutschen Übersetzerfonds. Weitere Kooperationspartner: Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, Goethe-Institut, S. Fischer Stiftung.

Kontakt

Jürgen Jakob Becker

+49 (0) 30 816 996 25
becker@lcb.de

Teilen

Chinesisch-Deutsches Schriftstellerforum

Teilnehmer·innen des 1. Internationalen Übersetzertreffen im LCB, März 2007

360