„Schritte“-Stipendien

Die S. Fischer Stiftung vergibt seit 2007 die „Schritte“-Stipendien an Übersetzerinnen und Übersetzer deutschsprachiger Literatur aus der Türkei und den Ländern Südosteuropas. Das Programm wurde vor einigen Jahren zudem geöffnet für Bewerberinnen und Bewerber der Zielsprachen Belarussisch, Polnisch und Ukrainisch. Die Stipendien ermöglichen einen einmonatigen Arbeitsaufenthalt im LCB.

Übersetzer·innen aus den folgenden Herkunftsländern können sich bewerben: Polen, Weißrussland, Ukraine, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Serbien, Montenegro, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Bulgarien, Rumänien, Moldawien, Albanien und Türkei. Speziell für Übersetzer·innen ins Albanische wurde – in Erinnerung an den bedeutenden Übersetzer –  das Ardian-Klosi-Stipendium ins Leben gerufen.

„Schritte“-Stipendiat·innen 2019

  • Andrei Anastasescu (Rumänien)
  • Larysa Fedorenko (Ukraine)
  • Željka Gorički (Kroatien)
  • Jacek Kaduczak (Polen)
  • Sanja Karanovic (Serbien)
  • Anna Kierejewska (Polen)
  • Ihar Krebs (Belarus)

Kontakt

Jürgen Jakob Becker
Literarisches Colloquium Berlin
Am Sandwerder 5
14109 Berlin
Tel. +49 – 30 – 81 69 96 25
becker@lcb.de

Hana Stojic
S. Fischer Stiftung
Neue Grünstraße 17
10179 Berlin
Tel. +49 – 30 – 847 12 11 21
Hana.Stojic@s-fischer-stiftung.de

Teilen

360