Gianna Molinari

Basel, Schweiz

Zu Gast im LCB:
Juli 2018
Juli 2019

Gianna Molinari, geboren 1988 in Basel, studierte am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. Sie ist Mitbegründerin der Kunstaktionsgruppe »Literatur für das, was passiert«. Bei den »Tagen der deutschen Literatur« 2017 in Klagenfurt wurde sie für einen Auszug aus ihrem Debüt »Hier ist noch alles möglich« (Aufbau Verlag) mit dem 3sat-Preis ausgezeichnet, 2018 erhielt sie den Robert- Walser-Preis. Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Pro Helvetia.

Gianna Molinari
Gianna Molinari © Christoph Oeschger

»Ein Juli am Wannsee ist ein schönster Juli.«

Woran arbeitest du gerade?
Ich bin ganz am Anfang meines zweiten Romans.

Wie beeinflusst dein Aufenthalt im LCB deine Arbeit?
Der Aufenthalt hier beeinflusst meine Arbeit, weil ich Raum und ganze Tage lang Zeit nur für das Schreiben habe und eintauchen kann in neue Geschichten, was großartig ist.

Welche Erfahrungen wirst du mit nach Hause nehmen?
Die Erfahrung, dass ein Juli am Wannsee ein schönster Juli ist.

Das Interview fand im Juli 2018 statt.

Finissage der Autorenwerkstatt: Prosa 2012

Gianna Molinari im LCB, Juli 2018, © LCB

360