LCB-Logo

Quelle: https://www.lcb.de/home/index.htm

Donnerstag
August
19.30h
23.08.2018

Wie hoch die Wasser steigen
Romane in der Rotunde

Lesung: Anja Kampmann
Moderation: Tobias Lehmkuhl

Anja Kampmann © Juliane Henrich

Weit weg vom Festland – und von der eigenen Vergangenheit – leben Waclaw und Matyás auf einer Ölplattform inmitten des Ozeans. Jeder Tag gleicht dem anderen und die einzige Abwechslung von schwerer physischer Arbeit und trostloser Isolation sind kurze, im Drogen- und Spielrausch verbrachte Festlandsurlaube. Als Matyás in einer stürmischen Nacht von der Bohrinsel verschwindet, erlebt Waclaw einen Bruch. Erschüttert durch den Verlust seines Freundes, erschöpft durch die harte Arbeit und irritiert durch die Gleichgültigkeit anderer Arbeiter kehrt er zurück an Land und begibt sich auf die Suche nach den Leben, die er und sein verschollener Kollege dort zurücklassen mussten. Anja Kampmanns für den Preis der Leipziger Buchmesse nominierter Debütroman »Wie hoch die Wasser steigen« (Hanser, 2018) kann als Kritik unterdrückender Diskurse gelesen werden, da ihre Figuren an den Schnittstellen dieser Diskurse stehen. Eine Systemkritik steht aber nicht im Fokus des Romans, sondern die Menschen selbst. Kampmann erschafft einen Raum für die sinnlichen Eindrücke ihrer Figuren, ihre Gefühle, Sehnsüchte und Erinnerungen. Einen Einblick in diesen Raum gewährt uns die Autorin am Ufer des Großen Wannsees im Gespräch mit dem Literaturkritiker Tobias Lehmkuhl. Bei Regen findet die Veranstaltung im Haus statt.

Eintritt 8 € / 5 €
Tickets online oder an der Abendkasse

Samstag
August
14h
25.08.2018

LCB-Sommerfest der Verlage Kiepenheuer & Witsch / Galiani Berlin

2018 feiert das LCB den Sommer und die Literatur mit den Verlagen Kiepenheuer & Witsch / Galiani Berlin und seinen Autorinnen und Autoren am Wannsee!

 

LCB-Sommerfest der Verlage Kiepenheuer & Witsch / Galiani Berlin

Programm

14.30 h
Dr. Ingo Fessmann, Helge Malchow und Wolfgang Hörner begrüßen die Gäste und Autoren (Terrasse)
14.30 - 17 h
Kinderprogramm
15 h
Michael Kleeberg bittet auf den Diwan, Moderation: Wolfgang Hörner (Terrasse)
Dinah Marte Golch holt die fehlende Stunde wieder rein, Moderation: Christian Neidhart (Zelt)
15.30 h
Thomas Raab lässt Frau Huber von der Leine, Moderation: Kerstin Gleba (Rotunde)
Peter Littger ist Lost in Trainstation, Moderation: Stephanie Kratz (Zelt)
16 h
Karen Duve kurzer Sommer mit der Droste, Moderation: Esther Kormann (Terrasse)
Anne Chaplet lässt die Cevennen brennen, Moderation: Gaby Callenberg (Zelt)
16.30 h
Verena Roßbacher ist Diener im Hause Hobbs, Moderation: Mona Leitner (Rotunde)
Die ganze Wahrheit über Karl (May), erfunden von Philipp Schwenke, Moderation: Martin Breitfeld (Zelt)
17 h
Maxim Biller öffnet die sechs Koffer einer Familie auf der Flucht, Moderation: Jörg Thadeusz (Terrasse)
Ulrich Blumenbach, David Foster Wallace und der Spaß an der Sache, Moderation: Helga Frese-Resch (Zelt)
17.30 h
Vladimir Sorokin & Andreas Tretner schmeißen Bücher auf den Grill, Moderation: Kerstin Gleba (Rotunde)
Lenz Koppelstätter lässt sich vom Nebel nicht schrecken, Moderation: Stephan Wirges (Zelt)
18 h
Michael Kumpfmüller schickt zwei Stadtneurotiker auf Spontanurlaub, Moderation: Jan Valk (Terrasse)
Bittere Schokolade für Luxemburg mit Tom Hillenbrand, Moderation: Martin Breitfeld (Zelt)
18.30 h
Anne Gesthuysen fragt: Wie viel Ehe verträgt ein erfülltes Leben? Moderation: Sandra Heinrici (Rotunde)
Tijan Sila hisst die Fahne der Wünsche, Moderation: Mona Leitner (Zelt)
19 h
Integration gelingt und in Deutschland gab es nie eine bessere Zeit als jetzt, sagt Aladin El-Mafaalani, Moderation: Helga Frese-Resch (Terrasse)
Jakob Hein geht mit Leutnant Stern auf Orient-Mission, Moderation: Esther Kormann (Zelt)
19.30 h
Mit Burghart Klaußner durch die Stadt, bevor es dunkelt, Moderation: Jörg Thadeusz (Rotunde)
Kerstin Hämke liest selten allein, Moderation: Sabine Glitza (Zelt)
20 h
Adriana Altaras und eine jüdische Souffleuse auf abenteuerlicher Reise, Moderation: Sandra Heinrici (Terrasse)
20.30 h
Sven Regener trägt das alte Kreuzberg an den Wannsee, Moderation: Helge Malchow (Rotunde)
Volker Kutscher taucht ein ins Babylon Berlin, Moderation: Martin Breitfeld (Zelt)
21 h
High Fidelity – die KiWi-Playlist
22 h
Für heute genug gelesen: Die Party mit DJ Sascha Moser

Eintritt: € 8,- / erm. € 5,- / Kinder frei
Tickets online oder an der Tageskasse!

Dienstag
August
19.30h
28.08.2018

Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt
Romane in der Rotunde

Lesung: Peter Stamm
Moderation: Judith Kuckart

Peter Stamm © Anita Affentranger

Wenn man so etwas wie eine Poetik für Peter Stamms Romane benennen müsste, dann wäre es die sprachlich ausgearbeitete Überblendung von Erzählen, Erinnern und Erfinden: Sein gefeiertes Debüt »Agnes« (1998) und der zuletzt erschienene Roman »Weit über das Land« (2016) vollziehen diese Verschränkung subtil; langsam schreibt sich der Text in einen Realismus hinein, in dem das Erzählte zum Erlebten wird, obwohl es vielleicht erfunden ist. In seinem neuesten Buch »Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt« (S. Fischer, 2018) ist dieses Prinzip Programm. Christoph, ein Schriftsteller mittleren Alters, erzählt der jungen Frau Lena die Geschichte seiner Liebe, über die er ein Buch geschrieben hat. Die Lebenssituation von Lena und ihrem Freund ist seinem erinnerten Leben zum Verwechseln ähnlich, so dass Christophs Erfahrungen zugleich Prophezeiungen für Lenas weiteren Lebenslauf sind. In gewohnt klarer und poetisch reduzierter Sprache entfaltet Peter Stamm das Erzählspiel einer Begegnung, die Distanz und Nähe zueinander und zur eigenen Identität vereint. Peter Stamm liest an diesem vierten und letzten Abend in der Reihe »Romane in der Rotunde« aus seinem Roman und unterhält sich mit der Autoren-Kollegin Judith Kuckart.

Eintritt 8 € / 5 €
Tickets online oder an der Abendkasse

Donnerstag
August
19.30h
30.08.2018

Messias
Buchpremiere

Andreas Martin Widmann
Moderation: Hanna Lemke

Andreas Widmann © Simone Schröder

Im Herbst 2013 stellte Andreas Martin Widmann erste Auszüge eines neuen Manuskripts in unserer Autorenwerkstatt Das zweite Buch vor – nun erscheint der Roman unter dem Titel „Messias“ bei Rowohlt. Das Buch erzählt von einer auseinanderdriftenden Familie und von überraschenden neuen Verbindungen, die aus dieser Bewegung entstehen. Andreas Martin Widmann erwies sich schon in seinem mehrfach ausgezeichneten Debüt „Die Glücksparade“ als hellsichtiger Beobachter mit klarem Blick für die gesellschaftlichen Zusammenhänge. Deren Hineinwirken in unsere privatesten Beziehungen beschreibt er auch in seinem neuen Roman: Paul Helmer pendelt zwischen dem Werbe-Business in London und einem deutschen Vorort am Taunus, wo seine Frau Inge und die erwachsene Tochter Judith leben. Judith steckt in Schwierigkeiten, die mit Geld, vielleicht aber auch mit einer größeren Schuld zu tun haben. Am Ende des Sommers ist sie aus einer dänischen Kommune zurück ins Haus der Eltern geflohen. Eine Sehnsucht treibt alle in der Familie um; auf verschiedenen Wegen suchen sie Erlösung. Doch wo wäre die zu finden? Über die Arbeit an seinem Roman unterhält sich Andreas Martin Widmann mit seiner Schriftsteller-Kollegin Hanna Lemke, die ebenfalls an der Autorenwerkstatt 2013 teilnahm.

Eintritt 8 € / 5 €
Tickets online oder an der Abendkasse

Freitag
August
19.30h
31.08.2018

Auf Wiedervorlage: Carl Zuckmayers »Der fröhliche Weinberg«
Diskursive Weinprobe mit Monika Rinck, Kenan Khadaj, Armin Langer, Susanne Bredehöft

Musikalische Volksliedinterventionen: »Syriaropean Weintraub Syncopators« (Neue Nachbarschaft Moabit)
Musikalische Leitung: stefanpaul

Monika Rinck © Gene Glover

Kenan Khadaj © Ramy Al-asheq

Armin Langer © Cornelis Voogdt

Susanne Bredehöft © Janine Guldener

Zur kollektiven Einstimmung auf die Inszenierung »Der fröhliche Weinberg« am Literarischen Colloquium Berlin werden in dieser Probestunde die geheimen Weinvorräte aus dem Keller geholt! Gemeinsam offenbaren uns die Dichterin Monika Rinck, der Autor Kenan Khadaj, der Aktivist Armin Langer sowie die Schauspielerin Susanne Bredehöft die Verbindungen von Theater und Sucht, Kunst und Exzess, Lyrik und Durst, Geselligkeit und Gesellschaft, Dialekt und Dialektik und geben einen Einblick in die Probenarbeit. Wie trinkt man Ideologen unter den Tisch? Was braucht es, um gegenwärtig ein authentisches Schunkeln anstimmen zu können? Wie begegnet man dem Antisemitismus im zweiten Akt dieses meist gespielten Stücks der Weimarer Republik? Welche Trinkrituale kennen die Kulturen des Nahen Ostens? Warum singt man bis heute die Volkslieder von Eduard Zuckmayer in der Türkei? Und ist Deutschland immer noch das Paradies der Trinker? All diese Fragen gilt es vor dem großen Spektakel am 7., 8. und 9. September zu klären. Also Augen, Münder und Ohren auf! Denn heut gemma abba gar net mehr haam!

Eintritt 8 € / 5 €
Tickets online oder an der Abendkasse

Freitag
September
18 h
07.09.2018

Der fröhliche Weinberg

Eine Volksauktion am Wannsee
nach Carl Zuckmayers gleichnamigem Lustspiel

Samstag
September
18 h Sonntag
September
18 h
08.09.2018 09.09.2018 Der fröhliche Weinberg. Eine Volksauktion am Wannsee am 7., 8. & 9. September 2018

Des Volkes Stimme ist auch eine Stimme!

Mit drei Uraufführungen in Serie verwandelt sich der Garten der Wannsee-Villa des Literarischen Colloquiums Berlin in Carl Zuckmayers „Fröhlichen Weinberg“! Was es dort zu sehen gibt? Boulevard, Volkstheater & Anarchie! Ein amouröses Bacchanal mit Lachgarantie! Eine Familien-Saga mit Kindern und Schweinen, Weltkriegsveteranen, Karnevalisten, Juden, Syrern, echten ausgestorbenen Deutschen und Berlins beiden ältesten musikalischen Institutionen! Eine rheinische Kirmes mit Weinköniginnen, Chören, Segelbooten, einer Blaskapelle und vielen rollenden Fässern! Mit dem Dritten sieht man besser: Denn jede der drei Aufführungen wird unterschiedlich sein! Anwesend sind Schauspielgrößen aus Gegenwart, Zukunft und Tatort! Anwesend sind bedeutende Autorinnen und Autoren wie Monika Rinck und Kenan Khadaj, die sich gemeinsam mit Ihnen gepflegt betrinken und alles für die Folge des nächsten Tages umschreiben! Versteigert werden sämtliche literarischen Bestände aus dem Weinkeller des Hauses! Und am Ende vielleicht auch ein Seegrundstück in Prachtlage! Packen Sie Ihr Probierglas ein - und nix wie raus zum Wannsee!

weitere Infos hier »

Eintritt: 15 Euro
Tickets online für 07.09.2018
Tickets online für 08.09.2018
Tickets online für 09.09.2018
oder an der Abendkasse


 

Programmleporello

Gerne schicken wir Ihnen unser Programmleporello zu, mailen Sie uns dazu einfach Ihre Adresse an mail@lcb.de.

NEU: KARTEN ONLINE UND AN DER ABENDKASSE

Ab sofort:
Vor und nach jeder Veranstaltung
kleine Speisen von
AL DENTE Catering