LCB in Lemberg

(06/04) Die Ukraine, der zweitgrößte europäische Staat, ist auf unserer literarischen Landkarte nicht einmal in Umrissen vorhanden. Das Interesse an der ukrainischen Literatur ist hierzulande gering, und vor allen Dingen fehlt es an qualifizierten Übersetzern und Vermittlern. Mit Juri Andruchowytsch, zu Jahresanfang Gast im LCB, hat diese Literatur nun jedoch eine Stimme, die auch im Westen Gehör findet. Gemeinsam mit Andruchowytsch und der Deutschen Botschaft in Kiew haben wir eine Reise nach Lemberg geplant, die deutsche Lektoren, Übersetzer und Journalisten mit dem literarischen Leben der galizischen Metropole bekannt macht. Auf dem Programm stehen u.a. Begegnungen mit ukrainischen Autoren und Verlegern. Im Anschluß findet ein von Olaf Kühl und Jurko Prohasko geleitetes Übersetzerseminar statt. Mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts.

Ausstellung

»Was uns verbindet« | Mila Teshaieva | Ausstellung: 31. Mai bis 25. August 2018

Portale

litport.de

dichterlesen.net

Zeitschrift

Spritz

Projekte

Krieg im Frieden. Internationales Dramatiker*innenlabor

DAS WEISSE MEER. Literaturen rund ums Mittelmeer

Übersetztercolloquium

Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis

Allons Enfants!

Netzwerk

Netzwerk der Literaturhäuser: literaturhaus.net

ARTE. Kulturpartner literaturhaus.net