Ausschreibung

„Brücke Berlin“-Preis 2012

Die BHF-BANK-Stiftung vergibt am 6. Juni 2012 zum sechsten Mal den Literatur- und Übersetzungspreis „Brücke Berlin“. Der Preis würdigt ein bedeutendes zeitgenössisches Werk aus den Literaturen Mittel- und Osteuropas und seine herausragende Übersetzung ins Deutsche. Er ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert und geht je zur Hälfte an einen Autor oder eine Autorin und seine/n bzw. ihre/n deutsprachige/n Übersetzerin oder Übersetzer. Péter Esterházy, Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels, hat die Schirmherrschaft übernommen. Kooperationspartner sind das Goethe-Institut, das Literarische Colloquium Berlin und die Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

Berücksichtigt werden für das Jahr 2012 deutsche Übersetzungen zeitgenössischer Werke der Literaturen Mittel- und Osteuropas (Prosa, Lyrik, Drama, Essay), die zwischen September 2010 und März 2012 in Buchform erschienen sind bzw. erscheinen werden. Die BHF-BANK-Stiftung nimmt Eigenbewerbungen von Autoren und Übersetzern und Vorschläge Dritter (etwa von Verlagen, Literaturwissenschaftlern und Kritikern) entgegen.
Die Bewerbungen müssen enthalten: Bio-bibliographische Angaben zum Autor und seinem Übersetzer (sechsfach), Verlagsausgabe der Übersetzung (sechsfach), Verlagsausgabe oder Kopie des Originals (einfach), Preisbegründung (sechsfach). Bewerbungen und Vorschläge müssen bis zum 31. Januar 2012 eingehen bei der

BHF-BANK-Stiftung
Herrn Wilhelm Burmester
Bockenheimer Landstr. 10
60323 Frankfurt am Main
stiftung@bhf-bank.com
Tel. 069 – 718 35 19
Fax 069 – 718 34 10

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine unabhängige Jury, der Wilhelm Burmester, Olaf Kühl, Klaus-Dieter Lehmann, Katharina Narbutovic und Jörg Plath angehören. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgereicht. Die Entscheidung der Jury wird im Fall der Absage nicht begründet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Kandidaten in der engsten Wahl werden am 16. März 2012 auf der Leipziger Buchmesse bekannt gegeben und im Frühjahr durch die Goethe-Institute in Mittel- und Osteuropa präsentiert. Die feierliche Preisverleihung findet am 6. Juni 2012 im Alten Museum in Berlin statt und ist mit einem Symposion zu Fragen der aktuellen Literatur in Mittel- und Osteuropa im Literarischen Colloquium Berlin verbunden.

Logo

Ausstellung

»Was uns verbindet« | Mila Teshaieva | Ausstellung: 31. Mai bis 25. August 2018

Portale

litport.de

dichterlesen.net

Zeitschrift

Spritz

Projekte

Krieg im Frieden. Internationales Dramatiker*innenlabor

DAS WEISSE MEER. Literaturen rund ums Mittelmeer

Übersetztercolloquium

Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis

Allons Enfants!

Netzwerk

Netzwerk der Literaturhäuser: literaturhaus.net

ARTE. Kulturpartner literaturhaus.net