PETRA – Plattform für Literaturübersetzung in Europa

Europäische Organisationen aus dem Bereich der Literaturübersetzung sind eingeladen, vom 1.-3. Dezember 2011 in Brüssel einen gemeinsamen Aktionsplan für das literarische Übersetzen in Europa auszuarbeiten. Veranstaltet wird das Treffen von Passa Porta (Brüssel), unterstützt durch das Programm Kultur der Europäischen Kommission, in Zusammenarbeit mit dem Polnischen Buchinstitut (Krakau), dem LCB, der Slowakischen Gesellschaft für Literaturübersetzer (Bratislava), Transeuropéennes (Paris) und dem Projekt Europäische Plattform für Literaturübersetzung (PETRA). PETRA bündelt die Branchenkenntnisse zahlreicher Verbände aus über 30 Ländern. Beim diesjährigen PETRA-Treffen wird es insbesondere um die wirtschaftliche und soziale Situation der Literaturübersetzer, ihre Sichtbarkeit, um Fortbildungsmöglichkeiten, Fragen des Urheberrechts, das E-Book sowie um eine breitere Sicht auf die kulturelle und politische Dimension des Übersetzens gehen. Weitere Informationen unter www.petra2011.eu.

Logo: Programm Kultur

Logo: PETRA

Ausstellung

»Was uns verbindet« | Mila Teshaieva | Ausstellung: 31. Mai bis 25. August 2018

Portale

litport.de

dichterlesen.net

Zeitschrift

Spritz

Projekte

Krieg im Frieden. Internationales Dramatiker*innenlabor

DAS WEISSE MEER. Literaturen rund ums Mittelmeer

Übersetztercolloquium

Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis

Allons Enfants!

Netzwerk

Netzwerk der Literaturhäuser: literaturhaus.net

ARTE. Kulturpartner literaturhaus.net