China literarisch

In unserer Übersetzungsreihe Deutschsprachige Autoren in China, die von Kerstin Lammers betreut wird, konnte Marion Poschmann jüngst ihren ins Chinesische übersetzten Roman „Baden bei Gewitter“ auf der Pekinger Buchmesse präsentieren. In der vom Auswärtigen Amt geförderten Reihe erschienen bisher in chinesischer Übersetzung Sherko Fatahs „Das dunkle Schiff“ (2011) und Markus Orths „Lehrerzimmer“ (2011). Im November kommt die Übersetzung des Romans „Die Herrlichkeit des Lebens“ von Michael Kumpfmüller heraus.

Mit Hilfe des BMUKK aus Österreich erscheinen chinesische Übersetzungen von Clemens Bergers Erzählband „Und hieb ihm das rechte Ohr ab“ sowie der „Räuber“ von Martin Prinz.

 

Ausstellung

»Was uns verbindet« | Mila Teshaieva | Ausstellung: 31. Mai bis 25. August 2018

Portale

litport.de

dichterlesen.net

Zeitschrift

Spritz

Projekte

Krieg im Frieden. Internationales Dramatiker*innenlabor

DAS WEISSE MEER. Literaturen rund ums Mittelmeer

Übersetztercolloquium

Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis

Allons Enfants!

Netzwerk

Netzwerk der Literaturhäuser: literaturhaus.net

ARTE. Kulturpartner literaturhaus.net