LCB auf der Leipziger Buchmesse 2015

  1. Übersetzerzentrum
  2. Grenzgänger
  3. „Im Brennpunkt“
  4. Prosaprognosen

LCB auf der Leipziger Buchmesse (1)
Übersetzerzentrum

Auf der Leipziger Buchmesse findet eine Diskussion mit ausgewählten Teilnehmern des Internationalen Übersetzertreffens statt: Freitag, 13. März 2015, 11.00 Uhr im Forum International mit Übersetzerzentrum, Halle 4, Stand C 503: „Kruso”. Ein Gespräch über die Resonanzräume der aus dem Deutschen übersetzten Literatur und die Bedingungen, unter denen sie entstehen. Moderation: Jürgen Jakob Becker.

LCB auf der Leipziger Buchmesee (2)
Grenzgänger

Gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung und ARTE präsentiert das LCB auf der Leipziger Buchmesse neue Bücher, Filme oder Hörfunkbeiträge, die im Rahmen des „Grenzgänger“-Programms gefördert wurden. Folgende Autoren, Regisseure und Werke stellen wir dieses Jahr am ARTE-Stand (Glashalle, Empore, Stand 11) vor:

Donnerstag, 12. März 2015, 12.00 – 12.30 Uhr
Unterwegs in Bosnien und Kroatien. Der Journalist Jörg Plath im Gespräch mit der Autorin Marica Bodrožic („Mein weißer Frieden“)

Freitag, 13. März 2015, 16.00 – 16.30 Uhr
Unterwegs rund um das Schwarze Meer. Der Literaturkritiker Jörg Magenau im Gespräch mit dem Dokumentarfilmregisseur Stanisław Mucha („TRISTIA - Eine Schwarzmeer-Odyssee“)

Samstag, 14. März 2015, 12.00 – 12.30 Uhr
Unterwegs in Belarus, Russland und der Ukraine. Die Redakteurin Natascha Freundel im Gespräch mit der Hörfunkjournalistin Katja Artsiomenka („Kollektivbild mit Dame. Frauen in Osteuropa“)

Logo

LCB auf der Leipziger Buchmesee (3)
„Im Brennpunkt“

„Im Brennpunkt “ heißt die neue Reihe, die die Leipziger Buchmesse in Zusammenarbeit mit dem LCB im Café Europa durchführt und das „Autorenspecial“ ablöst. Autoren sind nicht die besseren Politiker, aber sie sind oftmals wache Staatsbürger und verfügen nahezu ausnahmslos  über die rhetorischen Mittel, die Dinge auf den Punkt zu bringen. In der Veranstaltungsreihe „Im Brennpunkt“ diskutieren Autorinnen und Autoren aktuelle Themen aus der europäischen Lebenswirklichkeit, die oftmals die Nachrichten dominieren, aus direkter persönlicher Kenntnis und Betroffenheit. Den Anfang machen in diesem Jahr Gespräche über die Ostukraine, die Lage in Israel und zur Situation in Frankreich nach den Anschlägen vom 7. Januar.

Podiumsdiskussionen

12. März 2015, 14 – 15 Uhr. Im Brennpunkt – Die Ukraine zwischen Ost und West
Andrej Kurkow, (Kiew), Viktor Jerofejew (Moskau), Anna Veronika Wendland (Leipzig)
Moderation: Christine Hamel

13. März 2015, 14 – 15 Uhr. Im Brennpunkt – Israel und die Palästinenser
Lizzi Doron (Tel Aviv), Ayman Sikseck (Tel Aviv Jaffa), Wolfgang Büscher (Berlin)
Moderation: Natascha Freundel

14. März 2015, 14 – 15 Uhr Im Brennpunkt – Frankreich nach dem Anschlag am 7. Januar
Gila Lustiger (Paris), Hervé Le Tellier (Paris), Julia Schoch (Potsdam)
Moderation: Jürgen Ritte

Lesungen

12. März 2015, 12 Uhr. Andrej Kurkow liest aus dem Roman „Jimi Hendrix live in Lemberg“
Moderation: Jörg Magenau (Deutschlandradio Kultur)

13. März 2015, 12 Uhr. Wolfgang Büscher liest aus „Ein Frühling in Jerusalem“
Moderation: Thomas Geiger (LCB)

14. März 2015, 12 Uhr. Gila Lustiger liest aus dem Roman „Die Schuld der anderen“
Moderation: Julia Encke (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung)

Eine Veranstaltung der Leipziger Buchmesse in Zusammenarbeit mit dem LCB. Mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts.

Logo

LCB auf der Leipziger Buchmesse (4)
Prosa Prognosen

Im Rahmen der Veranstaltung Prosa Prognosen präsentiert das LCB gemeinsam mit der Leipziger Buchmesse am Freitag, dem 13. März 2015 von 15.00 - 16.30 Uhr im Konferenzraum der Messehalle 5 die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Autorenwerkstatt Prosa 2014. Die neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden von den Werkstattleitern Inka Parei und Thorsten Dönges vorgestellt. Zur Veranstaltung liegt das neue Heft der Zeitschrift Sprache im technischen Zeitalter vor, in dem Auszüge aus den Manuskripten aller Teilnehmer nachzulesen sind.

Ebenfalls am 13. März von 17.00 - 18.00 Uhr sprechen dann die Schriftstellerinnen Ursula Krechel und Inka Parei über ihre Erfahrungen als Leiterin der Autorenwerkstatt. Dieses Gespräch über den Umgang mit den Texten anderer Autoren als Mentorin und über das „Lehren” literarischen Handwerkszeugs findet im Forum autoren@leipzig in Halle 5 statt, moderiert von Thorsten Dönges

Logo: Leipziger Buchmesse

Ausstellung

»Was uns verbindet« | Mila Teshaieva | Ausstellung: 31. Mai bis 25. August 2018

Portale

litport.de

dichterlesen.net

Zeitschrift

Spritz

Projekte

Krieg im Frieden. Internationales Dramatiker*innenlabor

DAS WEISSE MEER. Literaturen rund ums Mittelmeer

Übersetztercolloquium

Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis

Allons Enfants!

Netzwerk

Netzwerk der Literaturhäuser: literaturhaus.net

ARTE. Kulturpartner literaturhaus.net