Ausschreibung:
Deutsch-Hebräischer Übersetzerpreis 2019

Der Deutsch-Hebräische Übersetzerpreis wird zum dritten Mal ausgeschrieben. Es werden zwei Preisträger ausgezeichnet: ein/e Übersetzer/in aus dem Hebräischen mit Zielsprache Deutsch und ein/e Übersetzer/ in aus dem Deutschen mit Zielsprache Hebräisch. Die beiden Preisträger erhalten jeweils ein Preisgeld von 10.000 Euro. Bewerbungen für die Zielsprache Deutsch nimmt das LCB entgegen. Entscheidungsgrundlage für die Vergabe 2019 sind literarische Übersetzungen, die in den Jahren 2017 und 2018 als Buch erschienen sind.

Neben den rein literarischen Gattungen (Roman, Lyrik, Drama) können auch Übersetzungen von Essays und anspruchsvollen Sachbüchern berücksichtigt werden. Die/der Preisträger/in soll bereits über ein übersetzerisches Oeuvre verfügen. Deadline für Bewerbungen und Vorschläge ist der 31. Oktober 2018.

Der Deutsch-Hebräische Übersetzerpreis wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).

Logo

Ausstellung

Portale

litport.de

dichterlesen.net

Zeitschrift

Spritz

Projekte

Krieg im Frieden. Internationales Dramatiker*innenlabor

DAS WEISSE MEER. Literaturen rund ums Mittelmeer

Übersetztercolloquium

Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis

Allons Enfants!

Netzwerk

Netzwerk der Literaturhäuser: literaturhaus.net

ARTE. Kulturpartner literaturhaus.net