Adam und Evelyn

Lesung: Ingo Schulze
Moderation: Thomas Geiger

Sommer 1989 in der DDR: Der Damenschneider Adam lebt ein ruhiges Leben, das immer mal wieder durch erotische Abenteuer mit seinen Kundinnen bereichert wird. Das geht so lange gut, bis Evelyn ihrem Adam auf die Schliche kommt. Aus dem geplanten gemeinsamen Urlaub am Balaton wird erstmal nichts. Evelyn fährt stattdessen mit ihrer Freundin und deren Westcousin nach Ungarn. Adam folgt den dreien, findet sie wieder, und spätestens hier mischt sich das Private mit der Zeitgeschichte, und der Roman wird zu einem Roadmovie, das über Bayern bis in die Schweiz führt. In seinem neuen Buch gelingt es Schulze einmal mehr, scheinbar ganz leichthändig, vom großen Umbruch 1989 zu erzählen. Grundiert ist die Geschichte mit Motiven aus der Genesis und verhandelt spielerisch die ewig jungen Themen von Verbot und Verlockung, von Liebe und Erkenntnis.

04.11.08

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Ingo Schulze, Thomas Geiger

Teilen

360