Buchpremiere: »Neue Leben«

Lesung: Ingo Schulze
Begrüßung: Elisabeth Ruge

Enrico Türmer, Dramaturg und heimlicher Schriftsteller, arbeitet am Altenburger Theater, als auch ihn die stürmischen Zeiten des politischen Umbruchs 1989 und 1990 ereilen. Der Plan, Schriftsteller zu werden, löst sich in den Wirren der Wende auf, und eh er sich versieht, schlüpft er in die Rolle eines Anzeigenblattverlegers. Als solcher macht er seine ersten Erfahrungen mit dem real existierenden Kapitalismus. Das Schreiben gibt er jedoch nicht auf: in Briefen an die unerreichbare Nicoletta, an seine Schwester Vera und seinen Jugendfreund Johann erzählt Türmer von seinem Leben in Altenburg einerseits, und von seinem Leben im eben untergegangenen Staat andererseits. Es entsteht eine Biographie, in der sich der Einbruch des Politischen ins Private facettenreich spiegelt. Siebeneinhalb Jahre nach den »Simplen Storys« legt Ingo Schulze seinen lange erwarteten Roman »Neue Leben« vor. Im Anschluß an die Lesung wird im »Club 103« aufgelegt, und es darf bis in die Nacht gefeiert und getanzt werden.

In Zusammenarbeit mit dem Berlin Verlag, dem Club 103 und Radio Eins.

13.10.05

Donnerstag

Ort

Club 103 · Falckensteinstraße 47 (an der Oberbaumbrücke, U Schlesisches Tor)

Teilnehmer•innen

Elisabeth Ruge, Ingo Schulze

Teilen

360