Doris Runge: »zwischen tür und engel«

Lesung: Doris Runge
Moderation: Gabriele von Arnim

Die Lyrikerin Doris Runge, die seit vielen Jahren ganz im Norden, in Cismar an der Ostsee lebt, gehört nicht zu den lauten Stimmen im Literaturbetrieb, obwohl sie seit 1977 in schöner Regelmäßigkeit veröffentlicht. Ihre Gedichte sind knapp, genau, manchmal überraschend, aber immer mit größter Sorgfalt geschrieben. In diesem Jahr konnte Doris Runge einen runden Geburtstag feiern. Das veranlasste ihren Verlag, die Deutsche Verlags-Anstalt, eine Sammlung ihrer Gedichte aus drei Jahrzehnten zu veröffentlichen: »zwischen tür und engel«. In der FAZ schrieb Heinrich Detering: »Mit jedem Band deutlicher zeigt sich, dass Doris Runges Gedichte »romantisch« nur im spukhaftesten Sinne des Wortes sind: Bannflüche, Segensformeln, Zaubersprüche. Ein Hexenkessel ist dieser schmale Band. Und es gehört schon zu seiner schwarzen Kunst, dass er so unschuldig aussieht wie Meißner Porzellan.« Die Lesung in der Landesvertretung Schleswig-Holstein wird von der Literaturkritikerin Gabriele von Arnim moderiert.

17.09.13

Dienstag

Ort

Landesvertretung Schleswig-Holstein · In den Ministergärten 8 · 10117 Berlin

Teilnehmer•innen

Doris Runge, Gabriele von Arnim

Teilen

360