»Grenzgänger« – Auf Reisen in Mittel- und Osteuropa.

Ein Grenzgänger-Abend mit Lesungen und einer Filmvorführung

Lesungen und einer Filmvorführung mit Olga Grjasnowa, Michal Hvorecký und Stefan Schwietert
Moderatoren: Wiebke Porombka, Michael Stavaric, Jörg Magenau

Seit 2004 gibt es das »Grenzgänger«-Programm der Robert Bosch Stiftung, seit 2005 in Kooperation mit dem LCB. Autoren, die für eine Publikation in den Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas recherchieren möchten, bietet das »Grenzgänger«-Stipendium die Gelegenheit zu reisen und Erfahrungen aus erster Hand zu sammeln. Über 100 Stipendiaten haben schon die unterschiedlichsten Regionen bereist, und aus ihren Erkenntnissen und Erfahrungen sind spannende Bücher, Filme und Radiosendungen entstanden. Wir stellen aktuelle Neuerscheinungen vor:

19.30 Uhr: Michal Hvorecký liest aus seinem Roman »Tod auf der Donau« (Tropen Verlag) und nimmt uns und über hundert amerikanische Senioren mit an Bord der von einem trunksüchtigen Kapitän gesteuerten MS America, auf der mysteriöse Morde geschehen. Im Gespräch mit seinem Übersetzer Michael Stavaric wird Hvorecký von seinen Recherchen auf Donauschiffen berichten.

20.00 Uhr: Olga Grjasnowa erzählt in ihrem Debütroman »Der Russe ist einer, der Birken liebt« (Carl Hanser Verlag) von der rastlosen jungen Dolmetscherin Mascha, in deren Lebenswelt unterschiedliche Kulturen und Traditionen spannungsreich aufeinander treffen. Die Moderation übernimmt die Literaturkritikerin Wiebke Porombka.

20.30 Uhr: Stefan Schwietert stellt in Ausschnitten seinen Dokumentarfilm »Balkan Melodie« vor, der Marcel Cellier gewidmet ist. Vor über 50 Jahren reisten Marcel und Catherine Cellier das erste Mal hinter den Eisernen Vorhang und sammelten während vieler Jahre die traditionelle Musik Osteuropas und veröffentlichten sie auf Schallplatten und in Radiosendungen. So verhalfen sie u. a. dem legendären bulgarischen Frauenchor »Le Mystère des Voix Bulgares« zu Weltruhm. Auf den Spuren der Celliers findet der Film nicht nur die Protagonisten von damals wieder, sondern er macht sich auch auf, neue musikalische Schätze zu entdecken. Moderation: Jörg Magenau

In Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung.

26.06.12

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Jörg Magenau, Michael Stavaric, Michal Hvorecký, Olga Grjasnowa, Stefan Schwietert, Wiebke Porombka

Teilen

360