Hausgäste

Gerard Donavan, Viktor Martinowitsch, Tibor Hrs Pandur und Jeroen Theunissen in Lesung und Gespräch
Lesung der deutschen Texte: Ulrich Janetzki

Zu unserem zweiten Hausgäste-Abend im Jahr 2015 dürfen wir vier in ihrem Schaffen ganz unterschiedliche Schriftsteller begrüßen.

Jeroen Theunissen lebt in den flämischen Ardennen. In seinem neuesten Roman »Onschold« erzählt er von einem Kriegsfotografen, der aus Syrien flieht.

Tibor Hrs Pandur ist in Maribor in Slowenien geboren, Herausgeber der »paraliterarischen« Vereinigung I.D.I.O.T. und veröffentlichte Gedichte und Übersetzungen u.a. der Texte Jim Morrisons.

Gerard Donavan stammt aus Irland und lebt in New York. Er veröffentlichte bislang Gedichtbände, Kurzgeschichten und vier Romane, darunter der in die Longlist des Man Booker Prize aufgenommene Roman »Schopenhauer’s Telescope«.

Viktor Martinowitsch, der in Belarus geboren wurde und in Vilnius lebt, machte mit seiner Erzählung »Tabu« und besonders mit dem Roman »Paranoia«, der in Belarus verboten wurde, von sich reden. Das Buch erschien unlängst in deutscher Übersetzung bei Voland&Quist.

26.03.15

Donnerstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Gerard Donavan, Jeroen Theunissen, Tibor Hrs Pandhur, Ulrich Janetzki, Viktor Martinowitsch

Teilen

360