Chinesisch-Deutsches Schriftstellerforum
Doris Anselm
Chinesisch-Deutsches Schriftstellerforum
Isabelle Lehn

KÖRPER·TEXTE I

Lesung und Gespräch mit Doris Anselm und Isabelle Lehn
Moderation: Marlen Hobrack

Jahrhunderte lang agierten und redeten Frauen unter dem male gaze so, wie Männer es sich wünschten. Dieses Paradigma wird in den letzten Jahren immer häufiger entblößt und in Frage gestellt – Autor·innen finden eigene Erzähltechniken, um über ihr Leben, ihre Körper und ihre Sexualität zu schreiben und somit die Machtverhältnisse umzukehren. Beispielhaft dafür sind zwei neu erschienene deutschsprachige Bücher, die wir zum Auftakt der Reihe KÖRPER·TEXTE vorstellen. Doris Anselm gelingt in »Hautfreundin« (Luchterhand, 2019) eine erotische Erzählung, die einerseits von pornographischen Klischees und andererseits von Männer-Bashing befreit ist. Ihre Protagonistin geht auf Männer zu, die ihr gefallen und begegnet ihnen auf Augenhöhe. „Anständig unanständig“ gehen sie miteinander um. In ihrem zweiten Roman »Frühlingserwachen« (S. Fischer, 2019) spielt die ehemalige LCB-Stipendiatin Isabelle Lehn mit der Autofiktion: Ihre Hauptfigur ist auch Autorin und heißt – Isabelle Lehn. Von ihrem Körper und ihren Gefühlen erzählt sie vermeintlich ohne Filter und mit viel schwarzem Humor und Selbstironie. Sie ist sich bewusst, wie selbstbetrügerisch ihre Geschichte ist, und trotzdem erzählt sie diese Geschichte immer wieder – sich selbst, und uns auch: zum Glück.

Weitere Lesungen der Reihe finden im August statt (7.8.2019 Ann Cotten, Adi Kaissar, Mathias Traxler über Else Lasker-Schüler | 22.8.2019 Jayrôme Robinet & Lilly Axster).

09.07.19

Dienstag, 19:30 Uhr

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Eintritt


Tickets online bestellen

8 € / 5 €
Tickets auch an der Abendkasse.

Facebook

Diese Veranstaltung auf Facebook

Teilnehmer•innen

Isabelle Lehn, Doris Anselm, Marlen Hobrack

Teilen

360