Literatouren im Ruhrgebiet

Porträt einer Heimat

Fritz Eckenga, Bettina Gundermann, Dieter Jandt, Judith Kuckart, Ulrich Land und Ralf Thenior in Lesung und Gespräch
Moderation: Dr. Stephan Muschick und Ulrich Janetzki

Was ist das, das Ruhrgebiet? Autoren sind Seismographen und als solche sensibel im Wahrnehmen ihrer Umgebung. Es liegt also nahe, Dichter und Autoren zu fragen, wie heimatlich ihnen diese Landschaft ist, und wo sie sich behaglich fühlen und wo nicht. Wir wollten nicht Fremde den »Pott« besingen lassen, sondern einheimische Autoren bitten, im Ruhrgebiet Nischen und Paradiesgärtlein aufzuzeigen, und Friedhöfe, Busbahnhöfe und Trinkhallen zum Sprechen zu bringen.

Die »Literatouren Ruhrgebiet« sind eine Rubrik des Portals www.literaturport.de, die in Zusammenarbeit mit der RWE Stiftung entstanden ist. Am heutigen Abend lädt die Landesvertretung NRW Fritz Eckenga, Bettina Gundermann, Dieter Jandt, Judith Kuckart, Ulrich Land und Ralf Thenior zu Lesung und Gespräch ein. Die begleitenden Fotos werden parallel dazu in einer Bildershow gezeigt.

Zusammenarbeit mit der RWE Stiftung und der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen.

23.03.11

Mittwoch

Ort

Landesvertretung Nordrhein-Westfalen · Hiroshimastr. 12-16 · 10785 Berlin

Teilnehmer•innen

Bettina Gundermann, Dieter Jandt, Fritz Eckenga, Judith Kuckart, Ralf Thenior, Stephan Muschick, Ulrich Janetzki, Ulrich Land

Teilen

360