Literatouren Münster / Münsterland.

Heimatportraits

Sabine Scho, Burkhard Spinnen, Hermann Wallmann und Andreas Weber in Lesung und Gespräch
Moderation: Johann Christoph Maass

AutorInnen sind Seismografen und als solche besonders sensibel in der Wahrnehmung ihrer Umgebung, gerade der ihrer Heimat. Für die »Literatouren«, eine Rubrik des LCB-Portals Literaturport.de, wurden in diesem Jahr zehn SchriftstellerInnen aus Münster und dem Münsterland (Sabrina Janesch, Ulrich Janetzki, Jürgen Kehrer, Eva Maaser, Hermann Mensing, Sabine Scho, Burkhard Spinnen, Hermann Wallmann, Andreas Weber u. Elisabeth Zöller) um einen Blick auf ihre Region gebeten. Die Autoren entwerfen dabei eine persönliche Topografie ihrer Herkunftslandschaft. Entstanden sind dabei spannende Text-Bild-Ton-Konstrukte (alle Touren wurden sowohl fotografisch begleitet als auch als Hör-Tour eingelesen) mit genauen Wegbeschreibungen zum virtuellen oder realen Nacherleben.

Spazieren Sie am heutigen Abend mit Burkhard Spinnen und einem virtuellen Max Geisberg durch Münster, mit Andreas Weber auf den Spuren der Westfälischen Tödden nach Hopsten, Mettingen, Recke und Ibbenbüren; Sabine Scho wird Ihnen die dunkle Seite des Münsterlandes zeigen; Hermann Wallmann spinnt ein dichtes Textnetz aus Tatsachen, Beobachtungen und Anspielungen um Münster, Schöppingen und Telgte. Durch den Abend – eine Mischung aus Lesung, Gespräch und Bilderschau – führt der Literaturübersetzer und Lektor Johann Christoph Maass (adler & söhne), Wahlberliner und selbst Münsteraner. Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir zu einem kleinen Münsterländer Büffet.

Das Projekt »Literatouren Münster/ Münsterland« wurde durch die Kunststiftung NRW, die LWL-Kulturstiftung und die Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial Versicherung ermöglicht.

29.10.14

Mittwoch

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Andreas Weber, Burkhard Spinnen, Hermann Wallmann, Johann Christoph Maass, Sabine Scho

Teilen

360