LOST WORDS | LOST WOR(L)DS

»DAS WEISSE MEER« – Literaturen rund ums Mittelmeer zu Gast in der Bibliotheca Alexandrina, 26. und 27. April 2014

Joanna Bator, Gonçalo M. Tavares und Serhij Zhadan in Lesung und Gespräch

Von der »Berliner Stulle«, über die »Setzmilch« zum »regimefeindlichen Bummelanten«: 14 Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus 12 Ländern haben sich auf die Suche nach verlorenen Wörtern und Welten in Europa gemacht. Entstanden ist eine Textsammlung, die gerade in der edition fotoTAPETA erschienen ist. In den Essays reflektieren die Autorinnen und Autoren Wörter und Themen, die sowohl eng mit der eigenen Biographie verflochten sind als auch übergeordnete aktuelle Diskussionen um Europa aufgreifen. Dabei werden Fragen nach Solidarität und Individualismus, nach Nationalem und Europäischem, Vielfalt und historischen Wurzeln neu gestellt. Joanna Bator (Polen), Gonçalo M. Tavares (Portugal) und Serhij Zhadan (Ukraine) begegnen Fragen wie diesen kritisch, analytisch, wohltuend eigensinnig und nicht zuletzt auch mit der nötigen Portion Humor und Ironie.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Kulturgenossenschaft e.V. Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Robert Bosch Stiftung.

11.06.13

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Hausgäste

Teilnehmer•innen

Gonçalo M. Tavares, Joanna Bator, Serhij Zhadan

Teilen

360