Marlene Streeruwitz: »Entfernung«

Lesung: Marlene Streeruwitz
Moderation: Maike Albath

Marlene Streeruwitz, in Baden bei Wien geboren und derzeit in Wien und Berlin ansässig, ist eine der wichtigsten und prägnantesten Stimmen der deutschsprachigen Gegenwarts-literatur. In diesem Sommer meldet sie sich mit einem neuen Roman zu Wort. »Entfernung«, gerade im S. Fischer Verlag erschienen, ist ein Zeitdokument, das sich mit einigen der wichtigsten und drängendsten Themen unserer Zeit auseinandersetzt: Die Globalisierung entwickelt sich für Selma Brechthold, die Protagonistin des Buches, zum Angriff auf die eigene Person, und als der Terror London lahm legt, zieht der Strudel der Ereignisse sie in den Abgrund. In dieser virtuos erzählten Geschichte entfaltet Marlene Streeruwitz einmal mehr ihre Kunst der genauen Beobachtung. Durch den Abend führt die Literaturkritikerin Maike Albath.

29.08.06

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Maike Albath, Marlene Streeruwitz

Teilen

360