Paare, Begegnungen, Geschichten

Ulrike Draesner und Monique Schwitter lesen aus ihren Erzählungsbänden
Moderation: Katharina Teutsch

Zwei herausragende Erzählungsbände des vergangenen Jahres stehen im Mittelpunkt des heutigen Abends, und natürlich deren Verfasserinnen: Ulrike Draesner ist eine der renommiertesten Autorinnen von Lyrik und Prosa in Deutschland, ihre Texte zeichnen sich durch intellektuelle Brillanz ebenso aus wie durch erzählerische Meisterschaft. Ihr zuletzt bei Luchterhand erschienener Erzählungsband »Richtig liegen« versammelt 17 unberechenbare »Geschichten in Paaren«, über deren »Bildtrunkenheit« und »Denkgenuss« der Rezensent Rolf-Bernhard Essig in der Frankfurter Rundschau ins Schwärmen geriet. Begegnungen und Beziehungen, Abwesenheit und Verlust stehen im Mittelpunkt der 15 Erzählungen des Bandes »Goldfischgedächtnis« (Droschl) von Monique Schwitter. Die Geschichten, die die in Hamburg lebende Schriftstellerin und Schauspielerin erzählt, kommen so lapidar und schnörkellos daher, dass die Abgründe, die sich in ihnen auftun, den Lesern umso heftiger den sicher geglaubten Boden unter den Füßen wegziehen. Über Form, Inhalt und literarische Verortung der Erzählungen spricht die Literaturkritikerin Katharina Teutsch mit den Autorinnen.

28.02.12

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Hausgäste

Teilnehmer•innen

Katharina Teutsch, Monique Schwitter, Ulrike Draesner

Teilen

360