Sommerfest 2015

25 Jahre Rowohlt·Berlin Verlag

Sommer, Sonne, See und ein Stelldichein des literarischen Lebens sind die Grundlage des größten Literaturfestes in Berlin: Das Sommerfest des LCB feiern wir in diesem Jahr anlässlich seines 25. Geburtstags zusammen mit dem Rowohlt·Berlin Verlag. Als er im bewegten Herbst 1990 gegründet wurde, kurz nach der Wende, knüpfte das Haus Rowohlt damit nach fast einem halben Jahrhundert bewusst an seine Hauptstadttradition an. Für Rowohlt·Berlin sind die »berlinischen Züge«, wie Heinrich Maria Ledig-Rowohlt sie verstand, Verpflichtung: »Lebendigkeit, Offenheit und Liberalität«. Das Spektrum des Programms, das von Entdeckerfreude und dem Gespür für Neues getragen wird, reicht von Gegenwartsliteratur mit den Schwerpunkten Deutschland und Osteuropa über das politische, historische und erzählende Sachbuch bis hin zu den Hochkomikern nicht nur der Titanic-Schule. An diesem Samstag präsentiert sich der Verlag in seinem ganzen Facettenreichtum. Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt. Feiern Sie mit Rowohlt·Berlin und dem LCB das Buch und den Sommer!

Von 15 bis 19 Uhr gibt es auf der Wiese vor dem Haus ein buntes Programm für Kinder (Spieleparcours, Malatelier etc.).

Einlass ab 14.30 Uhr15.00 Uhr
Terrasse Begrüßung Gunnar Schmidt und Ingo Fessmann
15.30 Uhr
Terrasse Friedrich Christian Delius liest aus dem unveröffentlichten Roman »Die Liebesgeschichtenerzählerin« Moderation: Thomas Geiger
16.00 Uhr
Rotunde Katerina Poladjan: »Vielleicht Marseille« Moderation: Dirk Knipphals16.30 Uhr
Terrasse »Kriegssplitter. Die Evolution der Gewalt im 20. und 21. Jahrhundert« Herfried Münkler im Gespräch mit Jens Bisky
17.00 Uhr
Rotunde Kirsten Fuchs: »Mädchenmeute« Moderation: Thorsten Dönges
17.30 Uhr
Terrasse Szczepan Twardoch: »Morphin« und »Drach« Moderation: Olaf Kühl
18.00 Uhr
Rotunde Martin Sonneborn und Oliver Maria Schmitt: »Titanic Boygroup Greatest Hits – 20 Jahre Krawall für Deutschland«
18.30 Uhr
Terrasse »Aufklärung. Das deutsche 18. Jahrhundert – ein Epochenbild« Steffen Martus im Gespräch mit Jürgen Kaube
19.00 Uhr
Terrasse Ulrich Matthes liest aus Wolfgang Herrndorfs Roman »Tschick«. Moderation: Tobias Rüther
19.30 Uhr
Rotunde Wolfgang Büscher: »Ein Frühling in Jerusalem« Moderation: Sylke Tempel
20.00 Uhr
Terrasse Horst Evers: »Wäre ich du, würde ich mich lieben« Moderation: Robert Skuppin
20.30 Uhr
Terrasse Markus Berges (»Ein langer Brief an September Nowak«) und seine Band Erdmöbel spielen alte und neue SongsIm Anschluss Tanzvergnügen mit den DJs Markus Berges, Ekki Maas und Robert Skuppin

360