Stadt und Land, süddeutsch

Anna Katharina Hahn und Patrick Findeis in Lesung und Gespräch
Moderation: Verena Auffermann

Anna Katharina Hahn, die heute als freie Schriftstellerin in Stuttgart lebt, erhielt bereits für ihr erzählerisches Debüt »Kavaliersdelikt« 2005 den Clemens-Brentano-Preis. In ihrem soeben bei Suhrkamp erschienenen Roman »Kürzere Tage« schildert sie auf eindringliche Weise wenige Tage aus dem Leben zweier wohlhabender Familien in der Stuttgarter Constantinstraße, der Lieblingsadresse des schwäbischen Bildungsbürgertums. Als der Teenager Marco aus der verrufenen Olgaeck-Siedlung die noble Nachbarschaft in Aufruhr versetzt, kommt es schließlich zu mehr als einer Katastrophe. Biographische Katastrophen prägen auch den Romanerstling von Patrick Findeis, Stipendiat unserer Autorenwerkstatt 2007 und Gewinner des 3Sat-Preises in Klagenfurt 2008. »Kein schöner Land« (DVA) nimmt uns mit in die süddeutsche Provinz. Es ist ein Buch über Abschiede vom Altgewohnten, über die Zeit und das angespannte Verhältnis zwischen den Generationen in Zeiten gesellschaftlichen Wandels. Und es ist eine Prosa, deren Sprache »von nahezu zeitloser Nachhaltigkeit« ist, wie Katja Lange-Müller schrieb.

14.07.09

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Anna Katharina Hahn, Patrick Findeis, Verena Auffermann

Teilen

360