Chinesisch-Deutsches Schriftstellerforum
Sherko Fatah

Sherko Fatah: »Schwarzer September«

Studio LCB
Im Gespräch mit dem Autor: Elke Schmitter und Stefan Weidner
Moderation: Tobias Lehmkuhl

Ein Thriller? Ein historischer Roman? Eine Parabel? Mit »Schwarzer September« (Verlag Randomhouse) beleuchtet Sherko Fatah den Untergrund der siebziger Jahre, die klandestinen Zusammenkünfte kleiner Terrorzellen, die verdeckte Arbeit der Geheimdienste in Beirut, Paris und Frankfurt, das komplizierte Spiel der Camouflage. Die Deutsche, die den Kampf sucht, der Libanese, der in den innersten Kreis der Organisation »Schwarzer September« vordringt, der Amerikaner, der sich keiner Illusion darüber hingibt, dass irgendjemand in dem brodelnden Moloch Beirut den kompletten Überblick behalten könnte. Diese Welt des Terrorismus und der Spionage in ihrem verschachtelten Aufbau stellt Sherko Fatah in seinem vermeintlich einfach geschriebenen aber doch geschickt verfugten Roman höchst anschaulich dar. Und er fragt, inwiefern diese Zeit in ihrer utopischen Fatalität die heutige mitprägt.

In Zusammenarbeit mit dem Deutschlandfunk.
Sendetermin: 31. August 2019, 20.05 Uhr.

23.09.19

Montag, 19:30 Uhr

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Tickets


Tickets online bestellen

5 / 8 Euro.
Auch an der Abendkasse.

Teilnehmer•innen

Sherko Fatah, Elke Schmitter, Stefan Weidner, Tobias Lehmkuhl

Teilen

360