Tage. Jahre. Leben. Erzählungen von Martin Becker und Arno Geiger

Lesung: Martin Becker und Arno Geiger
Moderation: Sigrid Löffler

Was bleibt von Momenten des Glücks, wenn die Liebe vorbei ist? Was bleibt von einer bürgerlichen Existenz, wenn das Wohnhaus einer Familie bis auf die Grundmauern niederbrannte? Wieviel Nähe und Vertrautheit sind noch möglich, wenn der technische Fortschritt dem Partner pausenlose Kontrolle erlaubt? Die Erzählungen, die Arno Geiger in dem Band »Anna nicht vergessen« (Hanser Verlag) versammelt, kreisen um die Suche nach dem Glück und das Scheitern. Arno Geiger wurde 2005 für seinen Roman »Es geht uns gut« mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Im selben Jahr war Martin Becker, 1982 im Sauerland geboren und in Berlin ansässig, Stipendiat der Autorenwerkstatt Prosa im LCB. Über Beckers traumschön schlimme Geschichten, die unter dem Titel »Ein schönes Leben« im Luchterhand Verlag erschienen sind, schrieb Terézia Mora: »Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal so etwas Originelles, Überraschendes, Freches, Turbulentes, Kluges, Drastisches und dabei Warmherziges gelesen habe. Martin Becker geht aufs Ganze – so und nicht anders stelle ich mir gute Literatur vor.«

13.09.07

Donnerstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Hausgäste

Teilnehmer•innen

Arno Geiger, Martin Becker, Sigrid Löffler

Teilen

360