Deutsch-Polnische Übersetzerwerkstatt in Warschau

Veranstalter: Literarisches Colloquium Berlin (LCB)
Gefördert von: S. Fischer Stiftung, Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit
Kooperation: Instytut Książki

Das LCB veranstaltet vom 10.-15. Oktober 2010 eine Deutsch-Polnische Übersetzerwerkstatt in Warschau. Kaja Poprawska, Arek Jurewicz, Tomasz Ososiński, Thomas Weiler, Renata Makarska, Saskia Herklotz, Andre Rudolph, Halina Nitropisch, Adam Opyrchal, Anna Gamroth und Andreas Volk stellen dabei ihre aktuellen Arbeiten zur Diskussion (u.a. Übersetzungen von Rilke, Adam Wiedemann, Paul Maar).

Geleitet wird die Werkstatt wie in den vergangenen Jahren von Dorota Stroinska und Renate Schmidgall.

Zwei öffentliche Veranstaltungen sind integriert:

„Zur Sache, Käpt’n“
Adam Wiedemann und Andre Rudolph lesen ihre Gedichte und sprechen über ihre Arbeit als Autoren und Übersetzer
11.10. um 19 Uhr im PEN-Club, Dom Literatury, Krakowskie Przedmieście 87/89

„... bez wątpienia wiele jest sposobów / łączenia z przedmiotami słów ..“
Lyrik und Übersetzung. Lesung mit Piotr Sommer
13.10. um 19.15 ...Uhr, Ort: WRZENIE ŚWIATA, Instytut Reportażu, ul. Gałczyńskiego 7

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit und der S. Fischer Stiftung. In Zusammenarbeit mit dem Instytut Książki.

 

Logo Logo Logo

Ausstellung

»Was uns verbindet« | Mila Teshaieva | Ausstellung: 31. Mai bis 25. August 2018

Portale

litport.de

dichterlesen.net

Zeitschrift

Spritz

Projekte

Krieg im Frieden. Internationales Dramatiker*innenlabor

DAS WEISSE MEER. Literaturen rund ums Mittelmeer

Übersetztercolloquium

Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis

Allons Enfants!

Netzwerk

Netzwerk der Literaturhäuser: literaturhaus.net

ARTE. Kulturpartner literaturhaus.net